Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Surfbetrieb und Events


Oana AG
Ebisquare-Strasse 2
CH-6030 Ebikon LU

Stand Juli 2018


1. Grundlegendes

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehung zwischen dem Gast/Kunden, nachfolgend Gast genannt, und der Oana AG, nachfolgend Oana genannt. Es gelten ausschliesslich die bei Vertragsschluss gültigen Geschäftsbedingungen der Oana AG. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages und der übrigen AGB Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

2. Gerichtsstand / Anwendbares Gericht

Für allfällige Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist der Gerichtsstand Luzern.

3. Vertragsgegenstand / Geltungsbereich

Mit der Buchung oder Zahlung der Surfsession oder Event kommt zwischen dem Gast und Oana ein Vertrag zustande. Für diesen Vertrag gelten diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Nutzung der Welle sowie die Sicherheitsvorschriften werden durch die Nutzungsbedingungen geregelt, welche vor jeder Surfsession oder Event unterzeichnet werden müssen und auch bei der Kasse sowie in den Garderoben ausgehängt sind. Den Anweisungen der Surf Instruktoren und anderen Mitarbeitern der Oana AG ist strikte Folge zu leisten. Die Dauer des Vertrages ergibt sich aus der gebuchten Session.

4. Leistungsumfang

Der Leistungsumfang des Vertrags bestimmt sich gemäss Buchung der Surfsession oder Event gemäss individuell vorgenommener Buchung des Gastes.

5. Preise / Zahlungspflicht

Die von Oana genannten Preise verstehen sich in Schweizer Franken (CHF) und schliessen die gesetzliche Mehrwertsteuer mit ein. Der Gast bezahlt die Surfsession oder den Event in der Regel mit der Reservierung direkt online und im Voraus. Spontane Gäste können auch vor Ort bezahlen. Es gelten jeweils die von Oana kommunizierten Preise zu der entsprechenden Surfsession oder Event oder Event oder Event. Eurozahlungen in Bar werden mit einem Wechselkurs von 1:1 abgerechnet. Das Wechselgeld wird in CHF herausgegeben.
Die Bezahlung vor Ort kann bar in Schweizer Franken oder mit EC,- Visa,- oder Mastercard erfolgen. Die Bezahlung muss jedoch IMMER und ausschliesslich vor der Surfsession oder dem Event bezahlt werden. Surfsession oder Events können nicht auf Rechnung gebucht werden, ausgenommen im Rahmen einer speziell gebuchten Veranstaltung.

6. Veranstaltungen

Eine Veranstaltung kann sowohl Leistungen für den Veranstaltungsraum, für Verpflegung, technische Einrichtungen und weitere Leistungen umfassen.

7. Rücktritt durch OANA AG

Bis spätestens 30 Tage vor der gebuchten Surfsession oder Event kann die Oana AG durch einseitige (schriftliche) Erklärung und mit Rückerstattung des bereits bezahlten Session-Preises vom Vertrag zurücktreten. Ferner ist Oana berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund durch einseitige (schriftliche) Erklärung ausserordentlich vom Vertrag zurückzutreten: Als sachlich gerechtfertigte Gründe gelten beispielsweise: höhere Gewalt oder andere von Oana nicht zu vertretende Umstände, die die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen. Bei berechtigtem Rücktritt der Oana AG erwächst dem Gast kein Anspruch auf Schadenersatz.

8. Annullationsbestimmungen

Ein Rücktritt des Gastes von der bereits bezahlten Surfsession oder Event aus einem nicht gesundheitlichen Grund ist wie folgt geregelt:
Bis 30 Tage vor Termin 5% (Rückerstattung abzüglich 5% Bearbeitungsgebühr)
Bis 15 Tage vor Termin 20% (Rückerstattung abzüglich 20% Stornogebühr)
Bis 10 Tage vor Termin 50% (Rückerstattung abzüglich 50% Stornogebühr)
Ab 10 Tage vor dem Termin wird keine Rückerstattung erfolgen.
Bei einer Stornierung aus gesundheitlichen Gründen ist der Gast dazu verpflichtet, der Oana AG ein Ärztliches Attest zukommen zu lassen. Ohne dieses kann Oana die Rückerstattung verweigern.

9. Speisen und Getränke

Sämtliche Speisen und Getränke sind ausschliesslich von der Oana AG zu beziehen. Ausnahmen sind nur im Rahmen einer Veranstaltung und schriftlicher Zustimmung der Oana AG möglich.

10. Haftung und Vertragsrecht

a) Oana AG:
Die Oana AG bedingt die Haftung im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten für leichte und mittlere Fahrlässigkeit weg und haftet nur bei absichtlich oder grobfahrlässig verursachtem Schaden.
Die Oana AG haftet für die eingebrachten Sachen der Gäste gemäss den gesetzlichen Bestimmungen.
Die Oana AG lehnt jede Haftung für Diebstahl und Beschädigung des durch Dritte eingebrachten Materials ab.
b) Der Gast:
Der Gast haftet gegenüber der Oana AG für alle Beschädigungen und Verluste, die durch ihn, Begleiter bzw. seine Hilfspersonen oder Veranstaltungsteilnehmer verursacht werden, ohne dass die Oana AG dem Gast ein Verschulden nachweisen muss.
Hat ein Dritter für den eigentlichen Gast die Buchung vorgenommen, so haftet der Dritte der Oana AG gegenüber als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag. Der Gast haftet für veranlasste Leistungen und Auslagen der Oana AG an Dritte. Eltern haften für Ihre Kinder.

11. Gutscheine

Gutscheine ausgestellt durch die Oana AG verstehen sich in Schweizer Franken und können ausschliesslich für die gekaufte Dienstleistung der Oana AG eingelöst werden. Der Gutschein gibt keine Garantie dafür, dass es noch freie Sessions gibt. Der Käufer ist selbst verantwortlich in dem Zeitraum sich um eine entsprechende Reservation zu kümmern.